Monika Herschberger

Besuchen Sie mich auf Social Media:

Facebook
Instagram

Zur Serie „Inspired By Music“

Zur Serie „Inspired by Music“

Zwischen Stille und Dynamik
Musik auf die Leinwand übersetzt

Tranceartige Zustände, lustvolle Spielerei mit wilden Pinselstrichen, Farbklecksern und Pastellkreiden, die über die Leinwand kratzen, … so entstanden meine neuen Bilder, in denen ich als ehemalige Jazzsängerin die Musik in meine Kunst integriert habe. Für mich ist es besonders spannend, mich auf die Klänge einzulassen und diese in Farbe zu übersetzen, den Rhythmus der Musik zu erfassen und auf die Leinwand zu bringen, so wie ich es auch schon in Live-Paintings getan habe. Die neuen Arbeiten widme ich der klassischen Musik, insbesondere dem Komponisten Claude Debussy, dessen Komposition “Claire de Lune” mich fasziniert. “Es ist sowohl ruhig, wie temperamentvoll, manchmal melancholisch und dann wieder schwungvoll”.

Zu Debussy „Debussys Musik steht in vielfältigen Verbindungen zu anderen Künsten und zum Erleben der Natur. So reflektiert z.B. „Clair de Lune“, der dritte Satz aus der viersätzigen „Suite bergamasque“, das gleichnamige Gedicht von Paul Verlaine, dass die Seelenlandschaft eines fernen Arkadien skizziert, in dem sich Reminiszenzen an die altertümlichen Fêtes galantes des Ancien Régime mit den modernen Klangexperimenten des Fin de Siècle verbinden. „Clair de Lune“ zählt zu den berühmtesten Klavierkompositionen Claude Debussys. Seine faszinierende Klangpoesie und seine einigermaßen moderaten technischen Ansprüche ließen es – aus seinem ursprünglichen Kontext herausgelöst – schon bald zu einem der beliebtesten und meist gespielten Einzelstücke Debussys werden.“ Quelle: Wikipedia

Clair de Lune / Mondschein
So seltsam scheint mir deine Seele, wie
ein Park, durch den ein Zug von Masken flimmert,
doch Tanz und ihrer Lauten Melodie
verbirgt nur Schmerz, der durch die Masken schimmert.

Von Liebe singen sie, bespöttelnd ihr Geschick,
doch Mollklang macht das lose Klimpern trüber,
es scheint, sie glauben selbst nicht an ihr Glück,
und leise rinnt ihr Lied in Mondschein über.

Im Mondschein, der, sanfttraurig, blass und blank,
die Vögel träumen lässt hoch in den Bäumen
und schluchzen die Fontänen, dass sie schlank
und schauernd in die Marmorschalen schäumen.

Paul Verlaine
Übersetzung von Stefan Zweig

Zur Serie „Inspired by Music“

Salon 001: Czermak/Herschberger/Bernhard

Herbstsalon in der Galerie am Lieglweg

Salon 001: Czermak / Herschberger/ Bernhard

Herbstsalon mit Künstlerinnengespräch
Im ersten Herbstsalon der Galerie am Lieglweg sind die Künstlerinnen Karin Czermak & Monika Herschberger zu Gast, deren Kunst zwischen abstrakter Landschaft und kraftvollen informellen Arbeiten angesiedelt ist. Als künstlerisches vis-à-vis wird die Gablitzer Künstlerin Margit Bernhard, die Czermaks Liebe für die Natur teilt, ihre Bergbilder als Kontrapunkt setzen. Ein Dialog zwischen drei unterschiedlichen Künstlerinnen.

HERBSTSALON
Sonntag 9. Oktober, 17 – 19 Uhr

Margit Bernhard
Karin Czermak
Monika Herschberger

Die Kunsthistorikerin Paula Marschalek wird mit den Künstlerinnen ein Gespräch führen und kurz durch die Ausstellung führen

Literatursalon am Sonntag den 16. Oktober um 11 Uhr-13 Uhr:
Ivo Schneider & Rudi Hausmann präsentieren
BUNTE HUNDE
Der beste Hundekrimi des Universums

Jazzsalon am Sonntag den 6.11. um 11-13 Uhr:
Jazz`n Soul mit Monika Herschberger & Eric Lary

Galerie am Lieglweg
Mag. Dr. Ursula Fischer
Lieglweg 8, A-3040 Neulengbach

Web: www.galerieamlieglweg.at

Im Rhythmus der Jahreszeiten – 21.9. – 4.11.2022

Ausstellung in der Kunstadresse Landstraße

Vernissage am 21.9.22 ab 18 Uhr

In dieser Ausstellung liegt der Fokus auf die Serie „Winter moods“ und neuen Arbeiten der sommerlichen Werkgruppe „Summer vibes“. Monika Herschberger lässt sich in den gezeigten Arbeiten von jahreszeitlichen Stimmungen leiten und setzt mit wenigen, aussagekräftigen Pinselstrichen Akzente. „Manchmal bin ich wie ein Schwamm. Ich sauge Stimmungen auf – aus der Natur, aus der Musik, aus Gefühlen.“, so die Wienerin.

Monika Herschberger hat Malerei an der Wiener Kunstschule studiert und sich an der Universitätfür Angewandte Kunst weitergebildet, sowie Jazzgesang am Konservatorium studiert und auch praktiziert. Seit 2001 gilt ihr Fokus der bildenden Kunst. Es folgten Ausstellungen in Österreich, Deutschland und Ungarn. 2011-2017 war sie im Kulturnetz Hernals aktiv, 2019 nahm sie am 14. Internationalen Symposium für Kunst im Atelier an der Donau teil. Ihre Werke sind in privaten Sammlungen weltweit zu finden.

Adresse: VHS Landstraße
Hainburger Straße 29, 1030 Wien
Mo-Fr von 9-21 h geöffnet


Termine:
Führung am 28.10. um 16 h
Um Anmeldung wird gebeten.

Finissage am 4.11.22 um 16 h

Ausstellung in der Galerie Kras

Vernissage am 30.5. ab 18:00

Herzliche Einladung
zur Ausstellung der KünstlerInnen Maja Klapper, Ana Bulajić, Brigitte Oberlik-Burtscher und Monika Herschberger

Vernissage
am Montag den 30.5.2022 von 18:00 – 21:00 Uhr

Galerie KRAS,
Stumpergasse 16,
1060 Wien (gerne in Begleitung).

Die Ausstellung läuft vom 30.5.-24.6.2022 und ist jeden Mittwoch und Freitag von 15-18 Uhr geöffnet.

Facebook

Kunstkurs

Individueller Malunterricht

Ihr Malkurs in wien

Ich biete persönliche KUNST-BEGLEITUNG an – für Anfänger & Fortgeschrittene.

Das ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • Zum Malen anfangen möchten und Sie nicht wissen, was Sie auf die Leinwand bringen sollen
  • Rat & Tipps für die Gestaltung deines abstrakten Bildes möchten
  • schon länger im stillen Kämmerlein malen und gerne Feedback auf Ihre bisherigen Bilder hätten
  • Hilfe & Rat bei gewissen Techniken brauchen – von zarter Schichtenmalerei bis zu Spachteltechnik

Mit meiner langjähriger Erfahrung als abstrakte Malerin kann ich Sie unterstützen.

Es gibt im Sommer noch 4 PLÄTZE – bei Fragen können Sie sich unter 0664 440 21 35 oder per E-Mail melden unter monika@herschberger.at

SPECIAL: Die erste Schnupperstunde ist gratis!

Ihr Individueller Malkurs in Wien

Lassen Sie sich inspirieren!

INSPIRATIONSSESSION

Sie möchten gerne einmal das Malen ausprobieren und von mir Tipps & Tricks dazu? Und dann zu Hause an Ihrem Bild weitermalen? Dann machen wir uns einen Termin á 4 h bei mir im Atelier aus.

Preis: 160 Euro statt 4 Einzelstunden á 50 Euro!

„EXPRESS YOURSELF“ – Start-Paket

  • 1 x Live-Mal-Session im Künstleratelier á 3 h
    – mit Tipps vom Leinwand aufspannen & gestalten bis zur Farbkomposition Ihres Bildes
  • 3 Kreativ-Aufgaben für den Zeitraum von 1-2 Wochen inkl. Feedback per Mail oder telefonisch bzw. online und
  • Zum Abschluss: 1 x Mal-Session á 3 h
    = 6 h Einzelunterricht + Aufgaben dazu
    Bitte eigenes Material mitbringen (Liste folgt)

Das „EXPRESS YOURSELF“ Paket kostet NUR 250 Euro
(statt 6 Einzelstunden á 50 Euro)

Sie malen schon länger oder möchten es intensiver angehen?
Dann passt das besser für Sie:

IMPROVE YOUR SKILLS – Paket für Fortgeschrittene

  • 3 x Live-Mal-Session im Künstleratelier á 3 h inkl. Tipps zu Technik & Komposition
  • 6 Kreativ-Aufgaben für den Zeitraum von 4-8 Wochen und mein Feedback dazu – online, telefonisch oder persönlich bei der
  • Abschluss-Session : 1 x Mal-Session á 3 h
    = 12 h Einzelunterricht + Aufgaben dazu
    Bitte eigenes Material mitbringen (Liste folgt)

Das „IMPROVE YOUR SKILLS-Paket“ kostet über einen Zeitraum von 4-6 Wochen 500 Euro
(statt 12 h Einzelunterricht á 50 Euro)

Lust endlich mit Kunst zu starten? Dann rufen Sie mich an unter 0664 440 21 35 oder schreiben Sie mir ein E-Mail unter monika@herschberger.at

Ausstellung “Von der Muse geküsst”

Die Ruhe, der Rhythmus, die Natur und die Musik sind Impulsgeber für die künstlerischen Arbeiten von Karin Czermak und Monika Herschberger. Ihre neuesten Werke zeigen die Künstlerinnen von 22. bis 24. April beim Kunst Pop Up in der Schönlaterngasse 8.

Gemeinsam auf der Suche nach Inspiration

Woher schöpfen abstrakte KünstlerInnen ihre Ideen, wie entstehen die Werke? Sind es Emotionen? Muster? Formen? Ist es die Reduktion auf die Farbe? Sind es Werte oder Ideen wie die umkämpfte Freiheit, die aktuelle viele Künstler zur Kreation inspirieren? Wieviel an persönlicher Geschichte schwingt mit? Und ist das was die Künstlerin inspiriert auch für den Betrachter spürbar? Diesen Fragen gehen die Künstlerinnen Karin Czermak & Monika Herschberger 2022 auf den Grund, und stellen die Inspiration und die Intention in den Mittelpunkt ihres gemeinsamen Projekt Artshop feiner Kunst. Eine Rückbesinnung auf das ganz persönliche Thema: für Karin Czermak ist es die Natur, für Monika Herschberger die Musik.

Pop Up Ausstellung in der Schönlaterngasse 8

Wenn man sich die Kunstwerke in natura ansehen möchte, so gibt es die Möglichkeit von 22. bis 24.4. die neuen Bilder in der Ausstellung in der Schönlaterngasse 8 zu besichtigen. Der seit April neue Concept Shared Office und Praxis Space ist multifunktional und sowohl Ausstellungsraum, Arbeitsplatz, Therapie- oder Coachingraum. Außerdem gibt es nebenbei noch Design, ausgewählte Möbelstücke & Kunst zu erwerben.

Ausstellung
Karin Czermak & Monika Herschberger
23. – 24. April 2022
Schönlaterngasse 8, 1010 Wien,
https://schoenlaterngasse8.at/

Öffnungszeiten:
Fr: 15:00 – 18:00
Sa: 10:00 – 15:00
So: 14:00 – 17:00

Zur Presseinfo

Live-Painting in der Galerie Club Alpha

Ein schönes Erlebnis

Ein Aufeinandertreffen von Musik und Malerei in der Galerie Club Alpha


Musik, besonders der Jazzgesang war jahrelang eine wichtige Begleiterin für mich. Daher war das Live-Painting mit Agnes Haider in der Galerie Club Alpha eine wunderbare Gelegenheit, diese zwei Welten wieder zu verbinden. Wie es war? Nun coronabedingt gab es wohl einige Hindernisse, manche InteressentInnen konnten nicht kommen oder wurden durch 2Gplus ausgebremst, die Anwesenden waren aber sehr aufmerksam. Auch Kuratorin Gabriele Baumgartner war dabei – in virtueller Form via Laptop. Das führte zu mancher Heiterkeit, besonders bei der Raumführung…


Melancholisch bis heiter
Schön war die Chemie zwischen Musikerin Agnes Haider und mir, die einige ihrer Stücke mitbrachte: Eher ruhig begonnen mit der Komposition “Lost”, wurde es bald dynamischer und wilder mit “Longing” im 5/8 Takt,  das später in einen 7/8 Takt überging. Dazu improvisierte sie frei und interagierte mit mir im Malprozess. Es war spannend. Auch der genaue Blick von Fotograf Klaus Ranger, der jede Bewegung einfing, war eine besondere Herausforderung. Dazu wird es auch ein Video geben. Beendet hat Agnes die Performance mit einem Teil aus dem ganz neuen Stück „Me“, fröhlich in A mixolydisch. Und damit hat sie gut eingefangen, was für mich gegenwärtig ist. Eine Melancholie des Lebens, umgeben von Widrigkeiten, welches sich wieder positiv auflöst. Es gibt immer einen Lichtblick, nicht wahr?

Foto: Klaus Ranger, für Pressezwecke verwendbar Viel Spaß beim Ansehen.

Ausstellung zum Nachlesen
Agnes Haider